cassiodor.com


Vivarium | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
Vivarium > Kunst

abel-adam-1935.jpg

Jahr: um 1935
Bemerkung:
ArtikelNr. 9307

 

E-Mail

Adam Abel / Heinrich Rudolph Krommes: Nackte Frauen am Brunnen, Ölgemälde um 1935
Ölgemälde auf Karton à ca. 19.5x27.3cm, in hölzernen Rahmen der Zeit. Rückseitig auf Bildkarton mit Bleistift beschriftet „Heinrich Rudolph Krommes“, rückseitig auf dem Rahmen beschriftet „München“. Gezeigt sind nackte und bekleidete Frauen an einem Brunnen. Die Darstellung wirkt teils unbeholfen, Proportionen sind nicht immer stimmig.
Krommes nannte sich als Künstler „Adam Abel“. Er kam 1886 in Elberfeld zur Welt und starb am 8.5.1945 im KZ Flossenbürg. Wikipedia widmet ihm einen kurzen Eintrag. Demnach war K. der Sohn eines Textilfabrikanten und studierte u.a. Kunstgeschichte und Philosophie. Er publizierte einige Bücher und war als Bildhauer und Maler tätig. Von Adam stammen so kuriose Bücher wie „Einige Grundsätze des Istist-Bundes von wahrer Religion und wahrem Glauben“ (1926) oder „Das dritte Reich“ (1927) oder „Eins in einem“ (1928).
Das KZ Flossenbürg wurde am 23.4. von US-amerikanischen Truppen befreit, zu dem Zeitpunkt befanden sich noch ca. 1500 (meist kranke) Häftlinge im Lager. Viele von Ihnen starben in den nächsten Wochen an den Folgen der Haft. Krommes war einer von ihnen. Weshalb es inhaftiert war, ist unklar.
Das Gemälde kann aus einem Nachlass aus Steingaden stammen, ich erstand es 2020 in Gauting bei München.

(c) Ingo Hugger  2020 | livre@cassiodor.com