cassiodor.com


Vivarium | Über uns | Impressum | Datenschutzerklaerung | AGB 
Vivarium

arbeitsbuch-alpenstrasse.jpg

Jahr: 1936-1947
Bemerkung:
ArtikelNr. 9686

 

E-Mail

Arbeitsbuch 1936-1947, Straßenbau Bayern, Osteinsatz. Deutsche Alpenstraße, Spitzingsattel

Arbeitsbuch des Xaver Vogl, geboren 1907 in Bodenmais, Kreis Regen, wohnhaft 1936 ebda. Bahnhofstr. 302. Kl. 8°, 32 Seiten, handschriftliche Eintragungen auf 11 Seiten, von 1936 bis 1947. Das Arbeitsbuch wurde jahrelang geführt und gepflegt und gibt spannende Eindrücke vom Arbeitsleben des Vogl, Vater von 5 Kindern.

Am 1. Dezember 1935 wurde im Arbeitsamt Deggendorf das Buch eröffnet. Vermerkt ist anfangs, dass Vogl seit 1927 als "Hilfsarbeiter in verschiedenen Baunternehmen" tätig war. Es folgen zahlreiche Eintragungen. Anfangs ist V. Hilfsarbeiter, später Bauarbeiter, Pflasterer, Tiefbauarbeiter. Er arbeitet: Ab 30.6.1936 bei "Straßenbau Arbersee-Bodenmais, Bauunternehmung Franz Wanninger, Cham", ab 20.9.1937 (als "Hilfsarbeiter (angel. Pflasterer)") "für das Straßen- u- Flußbauamt Deggendorf, Flußaufseherstelle Zwiesel, Wasserbau", ab 21.3.1938 bei "Baustelle Deutsche Alpenstraße, Neuhaus, Spitzingsattel, Los I, Bauunternehmung Leonhard Moll", ab 20.6.1938 bei "Ostmarkstraße, Teilstrecke Obermitterdorf - Linden, Bauunternehmung Max Streicher, Deggendorf", ab 11.10.1938 bei Joseph Riepl, ab 12.12.1938 bei "H. Fritze, Magdeburg", ab 7.2.1939 als Tiefbauarbeiter bei "Baustelle Güterverbindungsbahn Olching Fürstenfeldbruck" für Leonhard Moll, ab 17.3.1941 ebenso für Moll bei "Baustelle R.A.W. Freimann". Von 30.1.1942 bis 14.4.1943 ist er für Moll im "Osteinsatz". Wohl wird er verwundet, denn der Osteinsatz endet am 14.4.1943, während er erst am 1.8.1943 wieder beschäftigt ist, und zwar bei "Holzwarenfabrik Bayerwald, Bodenmais". Hier ist er als Holzarbeíter tätig bis 1.5.1945. Es folgen "Forstamt Bodenmais" (7.8.1945-7.4.1947) und Gemeinde Bodenmais (8.4.-6.12.1947).

(c) Ingo Hugger  2020 | livre@cassiodor.com